Schmiedewerkstatt

 
Schmiedewerkstatt
 
„Ein großer Schlüssel an der Mauer ist ein Wahrzeichen in Wien, gehen doch viel Besucher gern zum Meister Schmirler hin“, heißt es in einem Wiener Lied.

Der schmiedeeiserne Schlüssel, von dem hier die Rede ist, ist bis heute an der Fassade des Hauses „Alte Schmiede“ zu sehen. Geschmiedet wurde er von Otto Schmirler in der Werkstätte, die sein Vater 1880 in den Gewölben des Hauses Schönlaterngasse 9 einrichtete. Bis 1970 schuf der in Fachkreisen äußerst bekannte und geschätzte Otto Schmirler hier zahlreiche Werkstücke, die auch in drei Büchern dokumentiert sind.
Die Werkstatt wird bis heute als Schmiedemuseum geführt: 2008 wurde der Raum renoviert und veranstaltungskonform adaptiert. Die denkmalgeschützte Schmiede gibt noch immer Einblick in das Handwerk des Schmiedens und kann Montag bis Freitag von 14.00-18.00 besichtigt werden. (Eingang durch die Galerie der Literaturzeitschriften, Schönlaterng. 7a.)

Gruppenvoranmeldung unter: info@alte-schmiede.at